ALFA-Akademie Logo

Rebecca Alf

„Nutze die Chance, deinen Hund als Mentor zu sehen!”

Rebecca Alf ist Expertin für Leadership, Persönlichkeitsentwicklung und Wachstum.

Seit über 2 Jahrzehnten ist sie als Coach und Mentorin in den Bereichen  der emotionalen und mentalen Transformation aktiv und hat in dieser Zeit  unzählige Menschen dabei begleitet ihre Selbstverantwortung für ihr Leben wieder voll und ganz zu übernehmen. 

Als eine der Ersten hat sie entdeckt, dass wenn der Halter seine Emotionen wieder in Fluss bringt, dort die Kraftquelle zu finden ist, um mit seiner Einzigartigkeit und aus seinem Herzen heraus eine glückliche und harmonische Mensch-Hunde-Beziehung zu führen und den Leader in dir zu entdecken.

Sie ist davon überzeugt, dass in jedem Hundehalter bereits das Potential zum Leader vorhanden ist und die Lösung in jedem Halter selbst liegt.

Nur wenn Halter bereit sind, sich selbst authentisch kennenzulernen, anzunehmen, bedingungslos zu lieben und bereit sind eine ehrliche Verbindung zu sich selbst zu leben, können sie in einen Zustand kommen, in dem ihre Ausstrahlung von absoluter Stärke, Klarheit, Stabilität und Vertrauen gekennzeichnet ist.

Souveränität und Glaubwürdigkeit kann ein Halter nur erlangen wenn er sich mutig mit sich selbst auseinandersetzt, seinen Hunde als Spiegel wahrnimmt, wenn er bereit ist zu fühlen, Klarheit zu erlangen und aus der Mitte seines Herzens zu führen. Erst dann wird sein Hund ihn als Leader wertschätzen, anerkennen und lieben.

Innere Ruhe, Gelassenheit und Ausgeglichenheit sind der Schlüssel zum Erfolg.

Stefan Alf

„Unsere Hunde verdienen bessere Führung!”

Stefan Alf ist Experte für Hunde mit extremer und ausgeprägter Verhaltensauffälligkeit.

Seit mehr als 3 Jahrzehnten ist er Hunde-Trainer in allen Sparten der Hundeausbildung tätig und hat in dieser Zeit unzählige Hunde mit schweren und ausgeprägten Verhaltensauffälligkeiten trainiert und resozialisiert.

Wie kein anderer steht er für eine Ausbildungsmethode, die sich auf die Halter konzentriert und die heute als Halterschule bekannt ist.  Stefan Alf hat erkannt, dass wenn es um die Führung eines Mensch-Hunde-Teams geht,  muss die Priorität auf der Schulung desjenigen liegen, der das Team lenken und leiten soll:

Nämlich auf dem Halter.

Nur wenn der Halter wirklich die Führungsposition einnimmt, kann der Hund ihm anerkennend, freiwillig und bedingungslos folgen. Kein Hund kann sich verändern, wenn der Halter sich nicht verändert.

Für Stefan Alf ist es existenziell wichtig, dem Hund natürlich gegenüberzutreten, ohne die Stimme zu verstellen, den Körper zu verrenken oder zum lebenden Futterautomaten zu werden. 

Ein souveränes und authentisches Auftreten bringt die nachhaltigsten Erfolge. Führung beginnt immer beim Halter, denn die Glaubwürdigkeit des Leaders Mensch gegenüber seinem Kooperationspartner Hund ist von entscheidender Wichtigkeit.

Kein Trainer der Welt kann Haltern helfen, wenn diese nicht dazu bereit sind, sich zu verändern.  

Rebecca Alf

„Nutze die Chance, deinen Hund als Mentor zu sehen!”

Rebecca Alf ist Experte für Leadership, Persönlichkeitsentwicklung und Wachstum.

Seit über 2 Jahrzehnten ist sie als Coach und Mentorin in den Bereichen  emotionaler und mentaler Transformation aktiv und hat in dieser Zeit  unzählige Menschen dabei begleitet ihre Selbstverantwortung für ihr Leben wieder voll und ganz zu übernehmen. 

Als eine der Ersten hat sie entdeckt, dass wenn der Halter seine Emotionen wieder in Fluss bringt, dort die Kraftquelle zu finden ist, um mit seiner Einzigartigkeit und aus seinem Herzen heraus eine glückliche und harmonische Mensch-Hund-Beziehung zu führen und die ALFA-Position zu übernehmen.

Sie ist davon überzeugt, dass in jedem Hundehalter bereits das Potential zum ALFA vorhanden ist und die Lösung in jedem Halter selbst liegt.

Nur wenn Halter bereit sind,  sich selbst authentisch kennenzulernen, anzunehmen, bedingungslos zu lieben und bereit sind eine ehrliche Verbindung zu sich selbst zu leben, dann können sie in einen Zustand kommen, in dem ihre Ausstrahlung von absoluter Stärke, Klarheit, Stabilität und Vertrauen gekennzeichnet ist.

Souveränität und Glaubwürdigkeit kann ein Halter nur erlangen wenn er sich mutig mit sich selbst auseinandersetzt, seinen Hunde als Spiegel wahrnimmt, er bereit ist zu fühlen, Klarheit zu erlangen und aus der Mitte seines Herzens zu führen. Erst dann wird sein Hund ihn als Leader wertschätzen, anerkennen und lieben.

Innere Ruhe, Gelassenheit und Ausgeglichenheit sind der Schlüssel zum Erfolg.

Stefan Alf

„Unsere Hunde verdienen bessere Führung”

Stefan Alf ist Experte für Hunde mit extremer & ausgeprägter Verhaltensauffälligkeit.

Seit mehr als 3 Jahrzehnten ist er als Hunde-Trainer in allen Sparten der Hundeausbildung tätig und hat in dieser Zeit unzählige Hunde mit schweren und ausgeprägten Verhaltensauffälligkeiten trainiert und resozialisiert.

Wie kein anderer steht er für die auf Halter konzentrierte Trainings und Ausbildungsmethode, die heute als Halterschule bekannt ist.  Stefan Alf hat erkannt, dass wenn es um die Führung eines Rudels geht,  die Priorität auf der Schulung desjenigen liegen muss, der das Rudel lenken und leiten soll.

Nämlich dem Halter.

Nur wenn der Halter wirklich die ALFA-Position einnimmt, kann der Hund ihm anerkennend, freiwillig und bedingungslos folgen. Kein Hund kann sich verändern, wenn der Halter sich nicht verändert.

Für Stefan Alf ist es existenziell wichtig dem Hund natürlich gegenüberzutreten, ohne die Stimme zu verstellen, den Körper zu verrenken oder zum lebenden Futterautomaten zu werden. 

Ein souveränes und authentisches Auftreten bringt die nachhaltigen Erfolge. Führung beginnt immer beim Halter, die Glaubwürdigkeit der Leaders (Mensch) gegenüber seinem Kooperationspartner (Hund) ist von entscheidender Wichtigkeit.

Kein Trainer der Welt kann Haltern helfen, wenn diese nicht dazu bereit sind, sich zu verändern.  

Unser Buch: Hundehalter 2.0